Link verschicken   Drucken
 

Mehr Geld für den Sport in der Städteregion Aachen

24.01.2019

Davon profitieren auch wieder die Offenen Ganztagsschulen und Ältere

 

Städteregion Aachen. Die Städteregion Aachen hat jetzt die Mittel für die Sportförderung erhöht. In den so genannten „Pakt für Sport und Bildung“ fließen statt bisher 8000 Euro künftig 25.000 Euro pro Jahr. Den Beschluss dazu hatte der Städteregionsausschuss im November einstimmig getroffen. Das Geld erhält der RegioSportBund Aachen, der über die bei ihm angeschlossenen neun Stadt- und Gemeindesportbünde die Interessen von 330 Vereinen mit mehr als 73.000 Sportlerinnen und Sportlern vertritt. „Der RegioSportBund ist zentrale Anlaufstelle für alle Ehrenamtler im Sport. Es ist richtig und wichtig, hier die Förderung zu erhöhen und so noch professionellere Beratungsstrukturen zu schaffen“, so Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier. Der Pakt für den Sport geht auf einen einstimmigen Beschluss des Städteregionstages aus 2014 zurück.

 

Das Geld wird für konkrete Projekte, beispielsweise an den Offenen Ganztagsschulen, aber auch Sportangebote speziell für ältere Menschen, inklusive Angebote und gezielte Qualifizierungen für Übungsleiter eingesetzt. „Die Städteregion Aachen hat sich als ein sehr verlässlicher Partner des Sports bewährt. Die Vereine profitieren davon, dass wir jetzt unsere Beratungsleistungen deutlich ausbauen können,“ so der Präsident des RegioSportBundes, Günther Kuckelkorn. „Der Ausbau der Förderung zeigt deutlich die hohe Wertschätzung des Sports durch die Städteregion,“ sagt auch der Vizepräsident, Robert Voigtsberger. Dr. Grüttemeier machte die Bedeutung des Vereinssports für die gesamte Städteregion deutlich: „Sport ist wichtig für alle Menschen, ob jung oder alt. Denn in den Sportvereinen wird für jeden eine hervorragende ehrenamtliche Arbeit geleistet. Das erkennen wir an und das fördern wir gezielt.“ Neben dem Geld aus dem „Pakt für den Sport“ überweist die Städteregion noch rund 120.000 Euro jährlich als direkte Vereinsförderung  an den RegioSportBund. Das Geld gibt dieser direkt an die Vereine weiter. Finanziert werden damit beispielsweise Aus-, und Weiterbildungen, die Anschaffung von Sportgeräten und die Durchführung von Projekten. Wesentlicher Bestandteil ist auch die jährliche Jugendförderung der Vereine, die nach der Anzahl jugendlicher Mitglieder gestaffelt ist. Zudem werden drei Stipendien für ehrenamtlich im Sportverein tätige Jugendliche vergeben. (red)

 

Super Mittwoch

 

Foto: Mehr Geld für den Sport

 

Nächste Veranstaltungen:

09.03.2019 - 10:00 Uhr
 
09.03.2019 bis 10.03.2019
 
16.03.2019 bis 17.03.2019