Startseite
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

10 Jahre Bewegungskindergarten: DRK-KiTa feiert Jubiläum

20. 12. 2021

StädteRegion Aachen, Dezember 2021

Kinder brauchen Bewegung: Krabbeln, laufen, hinfallen, wieder aufstehen, springen, balancieren – ausreichend Bewegung ist für eine gesunde Entwicklung entscheidend. Die DRK-Kindertageseinrichtung „Am Zaunkönigweg“ in Würselen hat dies bereits im Jahr 2011 offiziell in ihr pädagogisches Konzept aufgenommen und sich zum Anerkannten Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW qualifizieren lassen. Nun, genauer am 07. Oktober 2021, feierte der Zaunkönigweg sein 10-jähriges Jubiläum als Anerkannter Bewegungskindergarten – zusammen mit seinem regionalen Kooperationspartner, dem RegioSportBund Aachen e.V. Pandemiebedingt und aufgrund eines Wasserrohrbruchs in der Einrichtung, fand die Urkundenübergabe etwas verspätet am 08.Dezember 2021 auf dem Außengelände der Kita statt.

 

„Für die Zusammenarbeit mit dem RegioSportBund sind wir sehr dankbar. Es ist äußerst hilfreich, wenn man einen regionalen Partner mit an Bord hat, der mit Rat und Tat zur Seite steht“, erklärt Andrea Kirsch, Einrichtungsleitung der DRK-KiTa. So unterstützt der RegioSportBund die KiTa beispielweise bei den fortlaufenden Zertifizierungsprozessen sowie der Qualitätssicherung: „Jeder Beratungsprozess erfolgt individuell und ist speziell an unsere Bedürfnisse und Bedingungen angepasst. Das ist schon ein echt guter Service und hilft in unserem Alltag enorm“, so Kirsch weiter. Auch der RegioSportBund arbeitet gerne mit der DRK-KiTa zusammen, wie Annika Holler, Fachkraft für das Landesprogramm „NRW bewegt seine Kinder“, erläutert: „Die KiTa ‚Am Zaunkönigweg‘ erfüllt mehr als alle Voraussetzungen, die für die fortlaufende Qualifizierung vonnöten sind. Sie haben ein umfassendes Konzept entwickelt, in dem der Bereich ‚Bewegung‘ fester Bestandteil des Tagesablaufes der Kinder ist. Sie erfüllt alle räumlichen Voraussetzungen und ist mit dem erforderlichen Material, wie einer Sprossenwand, Rollbrettern, unterschiedlichen Bällen, usw. ausgestattet. Auch auf dem Außengelände stellt der Zaunkönigweg vielfältige Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder zur Verfügung. Insgesamt ein echter Vorzeigekindergarten für die Bewegungsförderung.“

 

„Gerade in der Pandemie ist es umso wichtiger, dass die Kinder in den Einrichtungen mit einem entsprechenden Bewegungsangebot versorgt werden.“ betont Günter Kuckelkorn, Präsident des RegioSportBund. Viele Angebote, die sonst für die Kinder zur Verfügung stehen, mussten pandemiebedingt abgesagt werden. Dies mache sich auch in der täglichen Arbeit bemerkbar: „Wir stellen durchaus fest, dass die Kinder seit der Corona-Pandemie einen verstärkten Bewegungsdrang haben, wenn sie zu uns kommen“, erklärt Andrea Kirsch und fügt mit einem Lächeln hinzu: „Da waren wir als Bewegungskindergarten natürlich bestmöglich drauf vorbereitet – auch wenn es trotzdem nicht immer ganz einfach war, die Kleinen müde zu bekommen.“

 

Weitere Informationen zum Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskinderkarten des LSB NRW“ finden Interessierte unter www.sportjugend.nrw/unsere-themen/bewegungskindergarten-1.

 

Informationen zu den einzelnen DRK-KiTas findet man unter www.drk.ac/kita, Infos zum RegioSportBund unter www.regiosportbund-aachen.de.

 

 

 

 

„Anerkannter Bewegungskindergarten“ – was ist das eigentlich?

Mit dem Konzept „Anerkannter Bewegungskindergarten“ wollen der Landessportbund NRW und die Sportjugend NRW sowohl Kindertagesstätten als auch Sportvereine ermutigen, die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern zu unterstützen und der Bewegungsarmut bzw. -losigkeit von Vorschulkindern gemeinsam entgegenzuwirken. Von dieser Kooperation profitieren Kindertagesstätte und Sportverein gleichermaßen. Die Kindertagesstätte erweitert ihr pädagogisches Profi durch vielfältige und qualifizierte Bewegungsangebote, dem Sportverein bietet sich die Möglichkeit, neue Mitglieder zu gewinnen und sich in der lokalen Öffentlichkeit als „Lobbyist für Kinder“ zu präsentieren. Durch gemeinsames Handeln können personelle und fachliche Ressourcen (insbesondere Räume und Geräte) intensiver genutzt und so ergänzende Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote geschaffen werden. Bewegung, Spiel und Sport in den Tageseinrichtungen für Kinder und in den Sportvereinen sind nicht immer identisch, sie sollten sich aber aufeinander beziehen, um sich wirksam ergänzen zu können.

 

Wenn auch Ihre Einrichtung Interesse daran hat, sich als „Anerkannte Bewegungskita“ zertifizieren zu lassen, ist der RegioSportBund Aachen e.V. – für die Aachener Altkreiskommunen- der richtige Ansprechpartner. Bei weiteren Rückfragen, melden Sie sich gerne bei Annika Holler (E-Mail: ; mobil: 0176/72844221).

 

Bild zur Meldung: Übergabe der Urkunde "10 Jahre Anerkannte Bewegungskita des LSB NRW", Foto: Maximilian Hüpen/DRK StädteRegion Aachen

 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden